Trans Germany 2009
Trans Alp Challenge 2012
Mont Ventoux 2014
Stoneman Gold 2016
Stoneman Gold 2016

Stoneman Gold 2016

Eine wirklich fordernde und anspruchsvolle Tour ist der Stoneman Miriquidi im heimischen Erzgebirge. Zu Recht ein wahrer Touristenmagnet geworden, schafft es diese bestens beschilderte Strecke den Ruf des Erzgebirges über die deutschen Grenzen hinaus zu tragen.
Ich dachte ja, dass ich die meisten Wege in der Heimat kenne und schon einmal gefahren bin aber es gibt doch immer wieder viel Neues zu entdecken. Der Stoneman ist ambitionierten Radfahrern wirklich zu empfehlen und ob man die Runde in drei (Bronze), zwei (Silber) oder einem Tag (Gold) bezwingt spielt dabei keine Rolle.
Die Strecke führt über 162km und 4.400 Höhenmeter vorbei an jeder Menge Highlights, die einem Mountainbiker das Herz höher schlagen lassen und jedem mal wieder vor Augen halten, wie schön unsere Heimat ist.
Eingestiegen bin ich am Rabenberg, hier öffnet die Ausgabestation der Starterpakete bereits um 6:30Uhr. Auersberg, Plattenberg und Plessberg folgen sogleich und hier beginnt nach meiner Meinung auch der reizvollste Streckenabschnitt. Über Joachimstal bis zum Keilberg sind einige harte Trails zu überwinden, die durchaus Alpenniveau haben. Über Fichtelberg, Bärenstein, Pöhlberg und Scheibenberg geht es nun zurück zum Rabenberg. Richtig weh getan haben mir u.a. die Berge, welche keine großen Gipfel sind. So zum Beispiel der Anstieg zum Oberbecken Markersbach oder von Pöhla Richtung Rittersgrün.
Zum Glück war ich an diesem Junitag richtig gut in Form aber ich hätte mir einiges an Leid erspart, wenn ich langsamer gefahren wäre. Reine Fahrzeit war 8:30h! Dabei war mein Cube Elite 29 ein treuer Begleiter, wobei ich mir an manchen Passagen mein Fully gewünscht hätte. Geholfen hat auch das Schlauchlossystem von Schwalbe mit Doc Blue Pannenmilch. Schnitte und Löcher werden sofort verschlossen und haben keine weiteren Auswirkungen, eine große Sorge weniger.

Aussicht in Oberjugel



Steile Abfahrt am Plessberg



Weites Land in Mariasorg



Flowige Trails nach Joachimsthal



Kurz vorm Keilberg



Alte Bobbahn hinauf zum Pöhlberg